Mixen bis der Tennisarm kommt . . .

Nu gut: Ich mixe gern und viel Cocktails. Nicht nur solche Klassiker wie «Daiquiri», meine eigene «Mai Tai»-Implementation, «Caipirinha» oder was auch immer 

Auch Eigenentwicklungen wie «Gin Froschic», «Orang-Utan», «Beeridaiki» oder das «Bananenbonbon» undsoweiter.

Aber: Bei jedem Cocktail, und wenn er noch so genial ist, muss ich aufpassen, dass ich ihn mir nicht über-trinke. Und der Arbeitsaufwand ist zudem recht hoch...