Nicht-biblische Berichte

Was die Weltpolitik der damaligen Zeit betrifft, wurde die Bedeutung, die dem Wirken von Jesus Christus zukam, natürlich zunächst verkannt. Die damaligen Geschichtsschreiber konnten folglich auch keine zeitnahen Berichte liefern - trotzdem gibt es historische Quellen, die belegen, daß Jesus Christus tatsächlich gelebt hat.

Sueton und Tacitus berichten von den ersten Christen und davon, dass diese ihren Ursprung bei einer Person namens "Chrestos" oder "Christus" hatten.

Auch Plinius der Jüngere berichtet von der Ausbreitung christlicher Gemeinden. Der jüdische Gelehrte Flavius Josephus erwähnt auch, daß Jesus Wunder tat und von Pilatus zum Kreuzestod verurteilt wurde.