Server

Wie der Name ja schon andeutet: Ein "Diener" für andere. Die "Empfänger" heißen Client. Server kann zum Beispiel ein Programm sein, dass für ein anderes da ist und Daten liefert. Oder auch - und dafür wird der Begriff wohl am häufigsten gebraucht - als ein Helfer oder Datenlieferant im Netzwerk.

Zum Beispiel, um an zentraler Stelle Daten zu speichern und zu Verfügung zu stellen. Oder um (ebenso zentral) zu drucken. Oder es laufen da gleich ganze Programme drauf, die auf diese Weise gleich mehreren Anwendern auf einmal zur Verfügung stehen und zentral gewartet werden können.