Digitaltechnik

Ein Verfahren zur Verarbeitung von Bild-, Ton- und anderen Signalen, bei dem Signalstärken gemessen, die Messergebnisse in Zahlen umgewandelt und diese als Einsen und Nullen gespeichert werden. Um Bild und Ton wieder verstehbar zu machen, muss dieser Umwandlungsvorgang natürlich rückgängig gemacht werden. Ohne Computer kaum zu managen. Aber im Regelfall genauer und störfreier als die herkömmliche Analogtechnik. Uhren, die digital arbeiten, tauchten in den 70er-Jahren auf dem Massenmarkt auf, die CD als erster digitaler Tonträger in den 80ern. In den 90ern wurden viele Telefonanschlüsse digital. Und in den "00"ern waren dann die Digitalkameras, aber auch die ersten digitalen Videos (in Form von DVD's) und Fernsehsender bereit zur Eroberung des Massenmarktes. - Die Entwicklung geht rasant weiter ...